Saisonbericht Damen 2018/2019

Jahresbericht Damen Saison 2018/2019

Das Damenteam trainierte bereits den gesamten Sommer. Das Programm war abwechslungsreich und meist ausserhalb der Turnhalle. Im Vordergrund stand zusammen zu Schwitzen und trotzdem Spass zu haben. Einen grossen Dank geht da an die Organisatorinnen Manu, Cöre und Martina. Diese drei Spielerinnen waren es auch, welche mich als Trainerin während der gesamten Saison tatkräftig unterstützten, Merci!

Nebst dem Sommertraining nutzten wir die Cupspiele, sowie ein Testspiel, um neue Zusammensetzungen der Linien auszuprobieren.

Die Saison begann leider ohne Trainingsweekend. Sehr schnell bemerkte das Team, dass dies fehlte. Zu Beginn der Saison sowie bei den ersten Turnieren waren immer wieder Spielerinnen ferienhalber abwesend. Dazu kam auch, dass sich das Team nie komplett zusammensetzte, um die genauen Ziele der Saison zu besprechen. Gegen Ende Jahr wurde dies nachgeholt, damit nun alle genau wussten, was wir in der zweiten Saisonhälfte erreichen wollten.

Genau diese Besprechung scheint dem gesamten Team gut getan zu haben. Die nächsten Spiele konnten praktisch alle gewonnen werden und plötzlich spielten wird um den Gruppensieg. Die Gruppe war bis zum letzten Spiel unglaublich spannend. Am Schluss war es leider eine Niederlage zu viel und wir wurden gar noch auf den 5. Rang nach hinten gereicht. Mit einem Sieg mehr auf dem Konto, wären wir auf dem eigentlich verdienten 2. Platz gestanden. Nichts desto trotz, es war eine super Saison. Wir haben immer auf Sieg gespielt und trotzdem war auch immer grosse Leidenschaft dabei.

Gleich mehrere Spielerinnen werden uns auf die nächste Saison verlassen. Danke Ana, hast du die Saison noch mit uns fertig gespielt. Alles Gute auf deinem weiteren Weg als Goali bei den UH Lejon Zäziwil in der NLB.
Ste, welche uns bei vielen Turnieren treu an der Seite stand und immer die richtigen Worte im passenden Moment fand, hängt das Unihockey zumindest für eine Zeit lang an den Nagel. 1000 Dank für Alles, was du fürs Team und den UHT TV Wohlen im OK gemacht hast.
Auch verlassen wird uns Dayana, sie war über Jahre hinweg immer wieder von Verletzungen geplagt, konnte leider in der vergangenen Saison nie Spielen und hat sich nun entschieden ihren Rücktritt zu geben. Auch sie setzte sich Jahre für den UHT TV Wohlen ein. Sie hat den Verein immer tatkräftig bei Helfereinsätzen unterstützt und war bis zur vorherigen Saison Vorstandsmitglied. Merci viu mau!

Zum Schluss noch einen grossen Dank an das gesamte Team, mit euch machts einfach Spass!!!

Eure Trainerin
Brigitte Bigler

Jahresbericht U18 2018/2019

Mit viel Vorfreude und Elan haben Mauro Fischli und ich das U18 Team von Pascal Brunner und Stefan Sahli übernommen. Relativ rasch wurde uns klar, dass wir mit einem sehr knappen Kader in die Saison starten würden. Trotz der sehr guten Stimmung im Team, entschloss sich ein Junior per Ende Sommerferien den Sport an den Nagel zu hängen und Unihockey als Hobby aufzugeben. Somit starteten wir mit 13 Feldspieler und 2 Goalis in die Saison 2018/19.
Nach der ersten Spielrunde waren wir uns alle bewusst, dass wir in dieser Saison hart trainieren müssen, um den Anschluss zu den Top 5 Teams nicht zu verpassen. Trotzdem liessen wir uns nicht entmutigen und spielten von Spiel zu Spiel stärker. In der ersten Saisonhälfte haben wir nebst zwei klaren Siegen, nur ein Spiel gegen Schüpfen unnötig verloren – alle anderen Spiele waren sehr eng und gingen nur mit einem oder maximal zwei Toren an die Gegner. In der Rückrunde konnten wir noch zulegen – so brachten wir alle drei „Pflichtsiege“ nachhause und „luchsten“ dem zweitplatzierten Hornets Moosseedorf sogar noch einen Punkt ab.

Schlussendlich beendeten wir die Saison erwartungsgemäss auf dem guten 5 Rang. Was uns als Trainer jedoch am meisten gefreut hat: Alle Junioren haben während dieser Saison sowohl technisch wie auch taktisch ein grossen Schritt nach vorne gemacht!
Mauro und ich bedanken uns bei den Junioren für diese coole Saison – hat wirklich Spass gemacht! Auch ein grosses Dankeschön geht an die Eltern, welche das Team mit dem Fahrdienst immer tatkräftig unterstützt haben.

Eure Coaches
Phipu Geiser / Mauro Fischli

 

Jahresbericht Junioren D 2018/2019

Jahresbericht D-Junioren Saison 2018/2019

Im Frühjahr 18 übernahmen wir, Lukas Röthlisberger und Bernhard Ninck, gemeinsam die D-Junioren. Lukas hat schon mehrere Jahre Erfahrung als Trainer und als Spieler bringt er das
Unihockey-Know how in den Trainingsbetrieb mit Bernhard kümmerte sich um die organisatorischen Fragen rund um den Trainings- und Matchbetrieb, sowie Infos an die Eltern und Spieler.
Zum Start suchten wir den Kontakt zu den Eltern und führten nach dem ersten Training eine Elterninfo durch. Dabei tauschten wir die gegenseitigen Erwartungen aus. Alle Junioren füllten einen Fragebogen aus, auf welchem sie ihre Wünsche und Erwartungen formulieren konnten. Wir starteten anfangs Mai mit dem Sommertraining. Unsere Trainings fanden in der Vorsaison am Freitagabend in Uettligen statt. Nach den Herbstferien wechselten wir den Trainingstag und -ort und trainierten fortan am Mittwochabend in Murzelen. Fürs Aufwärmen wählten wir bei trockener Witterung jeweils Fussballspielen auf dem Rasenplatz. Später durfte jeweils ein Junior ein Einwärmspiel wählen. Mehrheitlich entschieden sie sich für Sitzball...
Während der ganzen Saison legten wir Trainer einen Schwerpunkt auf das Passspiel. Somit nahm diese Disziplin einen grossen Teil unserer Trainings ein. Neben harter Arbeit durfte aber der Spass auch nicht fehlen. Spielerische Elemente wechselten sich mit dem harten Training ab.
Ab den Herbstferien wurde unsere Truppe von 4 E-Junioren ergänzt, welche sich sofort und ohne Probleme in die bestehende Gruppe integrierten. (Zeitweilig trainierten 17 Junioren gleichzeitig...)
Zwei von ihnen verstärkten unsere Mannschaft jeweils an den Meisterschaftsspielen, was ihnen sichtlich Freude bereitete.
Am Ende der Sommerferien bestritten wir in Sumiswald ein Freundschaftsspiel gegen Seedorf. Wir erlitten mit 3:17 eine schmerzliche Niederlage. Unser Gegner deckte unsere Schwächen schonungslos auf. Jedenfalls wussten wir, woran wir zu arbeiten hatten... Den Tag schlossen wir mit einem Badeplausch im Hallenbad des Forums ab. Die Jungs liebten das Sich-Austoben im Wasser und die im Anschluss spendierte Glace. Zum Start in die Saison trafen wir wieder auf Seedorf. Dieser Match ging «nur» 5:7 verloren... Wir konnten den ersten Teil der Saison ausgeglichen gestalten, wobei wir gegen die stärksten drei, Köniz, Fribourg und Seedorf keinen Punkt holten. Diese plus Gurmels waren in der zweiten Saisonhälfte unsere Gegner. Wir holten gegen Gurmels ein Unentschieden und einen Sieg. Die anderen 6 Spiele verloren wir knapp oder sehr klar. Am Ende reichten die 15 Punkte für den soliden 4. Gesamtschlussrang.
An den 3 letzten Spieltagen wurden wir im Tor durch Sirius von Tavel verstärkt, welcher bereits in der U-14-Mannschaft trainierte und spielte. So wurde unsere Goaliesituation entschärft, da sich Merlin Knapp (einer unserer Torhüter) mitten in der Saison entschied, nicht mehr Unihockey zu spielen.
Auch Janis Münger verstärkte unsere Mannschaft. Er ist ebenfalls ein Spieler aus der U-14-Mannschaft. Dank seiner Punkte konnten wir oftmals am Sieg schnuppern. Er wurde mit 43 Punkten aus 14 Spielen und einer Plus-27-Bilanz unser Topscorer. Auf dem 2. Rang klassierte sich Ramon Baur mit 34 Punkten aus 17 Spielen und dritter wurde Elia Bösiger mit 25 Punkten aus 17 Spielen.
Schlussendlich brauchte es jeden einzelnen zum Spielen. Herzliche Gratulation für die großartige Saison. Wir haben oft kämpferische Wohlener-Giele gesehen. Das hat uns besonders gefallen.
Als Saisonabschluss besuchten wir am 5.4.19 gemeinsam das NLA-Halbfinalspiel Floorball Köniz vs. SV Wiler-Ersigen. Das Highlight für die Jungs war, mit den Spielern von FBK aufs Feld aufzulaufen. Das bleibt ihnen sicher noch lange in Erinnerung. Herzlichen Dank an Philip Geiser, welcher dies organisierte.
Jungs, wir wünschen euch für eure weitere «Unihockeykarriere» alles Gute und weiterhin viel Spass an eurem Hobby.


Lukas Röthlisberger und Bernhard Ninck

Jahresbericht Junioren E 2018/2019

Wie alle Jahren waren wir neugierig welche Gruppe resp. Gegner wir in der nächsten Saison haben werden. Dieses Jahr hatten wir weniger Glück und sind in di Westgruppe eingeteilt worden. La Chaux de Fonds - Corcelles und Lausanne sind in der Westgruppe. Somit hatten wir teilweise grosse Anreisewege zu den Turnieren.
Auch dieser Saison nahmen wir am Vorbereitungsturnier in Port teil. Es war wichtig für alle neuen Spieler, einmal gegen andere Team zu spielen.
Anfangs Mai starteten wir mit nur 6 Feldspieler und ein Torhüter. Ich macht mir keine grosse Sorge, da bereits etliche neue Spieler angefangen hatten. Alle waren im Sommertraining hoch motiviert und machten teilweise sehr schöne Fortschritte. Der Trainingsbesuch war immer sehr gut.
Wir freuten uns alle, nach den langen Sommer, endlich am 23.9.2018 in die neue Saison zu starten. Der Spielerbestand hatte sich auf 13 Feldspieler und 2 Torhüter erhöht.

23.September 2018 in La Chaux de Fonds.
Da viele Spieler in den Ferien waren, gingen wir mit nur 5 Feldspieler und einem Torhüter ans Turnier.
3 : 0, 11 : 0 Siege und eine Niederlage gegen Corcelles 7 : 5.

10.11.2018 Heimturnier in Wohlen.
Mit zwei Siegen und eine knappe Niederlage durften wir und die zahlreichen Fans zufrieden sein. 5: 3 Seedorf II und 3:1 La Chaux de Fonds 1: 3 verloren gegen Seedorf I.

2.Dezember 2018 Aarberg Super Sporthalle Aarfit
Auch hier konnten wir 3 Punkte erspielen 3: 4 Laupen II 5: 0 Seedorf II und 5:5 La Ch.de Fonds.

16.12.2018 Port
An diesem Tag lief es für die Jungs nicht optimal. Ein Sieg konnte wir dennoch erspielen.
3 : 4 Seedorf I 4: 6 Lauen II 4: 3 Seedorf II

12.1.2019 Neuenegg
2 Niederlagen und ein Sieg. Gegen die starken Gegner hatten wir keine Chance.
1: 5 Corcelles 3 : 5 Port und ein gutes Resultat gegen La Chaux den Fonds 6 : 1

16. 3. 2019 Lausanne
Wir wussten bei 2 Siegen konnten wir den 4. Platz erreichen. Die Jungs und auch Karin gaben alles um dieses Ziel zu erreichen. Ich war mächtig stolz auf die super Leistung in Lausanne. 5: 2 Laupen II 4 : 2 Seedorf I und zum Abschluss eine 0:9 Niederlage gegen Port.

Wir können auf eine tolle – spannende – abwechslungsreiche – lustige – und auch erfolgreiche Saison zurück schauen.
18 Spiele 9 Siege 1 Unentschieden und 8 teilweise knappen Niederlagen.
4.Rang
Torverhältnis 71 : 63
19 Punkt

Ich möchte mich bei allen Spieler – Fans – Eltern für den Fahrdienst – für die Hilfe an den Spielen für alles ganz herzlich bedanken. Ich wünsche den Jungs die zu den Junioren D wechseln alles Gute.

HOPP WOHLE UND AUF EINE GUTE NEUE SAISON 2019 – 2020

ALAIN

Jahresbericht Herren 2018/2019

Nach Zwei Saisons mit diesem Team in der Gruppe 1 (Westlich von Wohlen) der 3. Liga Großfeld durften wir in der Gruppe 2 (Östlich von Wohlen) antreten. Das hieß für uns kürzere Wege und völlig andere Gegner. Das neue Trainerteam das Phipu Geiser ablöste war sich bewusst, dass der Aufwand erhöht werden musste um in der „Berner Gruppe“ bestehen zu können. So wurde beschlossen vom Plausch Sommertraining, auf ein Plausch- und Konditionstraining zu wechseln. Unter der Leitung von Kusi Salvisberg wurden im Sommer nicht nur die Kicker Fähigkeiten trainiert, sondern auch Kondition und Kraft. Unbeirrt von den Sympathiebekundungen hat Kusi das bis im August durchgezogen. Merci für deine Geduld.

Nach dem Ausgefallenen Trainingslager und mit wenig Trainingsminuten begannen wir gegen den Absteiger aus der 2. Liga die Saison. Mit einer guten Leistung aber leider ohne Punkte endete dieses Spiel. Im nächsten Match konnte man gegen die Tigers aber bereits die ersten 3 Punkte der Saison einfahren. Bis Saisonhälfte kamen so bereits 12 Punkte zusammen was sehr positiv war.

In der Rückrunde folgten nun ein paar Niederlagen. Unsere Gegner die hinter uns waren begannen ihrerseits mit Punkte sammeln. Anfangs Februar hatte man dann die Chance im Direktduell gegen Schüpfen eine Vorentscheidung zu treffen im Kampf um den Ligaerhalt. Diese Vorentscheidung verpasste man ziemlich deutlich mit einer 1:7 Niederlage. Im weiteren Verlauf konnte gegen Bowil, den erstarkten Gegner im Abstiegskampf, noch ein Punkt gewonnen werden. So dass die Entscheidung erst im letzten Spiel fallen sollte. Wir haben alles mobilisiert und konnten mit 20 Spielern dieses letzte Spiel bestreiten. Schlussendlich war das Erfolgreich und wir konnten den Gegner Arni, in der Verlängerung mit 4:3 besiegen. Somit war der Ligaerhalt in der 3. Liga Großfeld Tatsache.

Neben den sportlichen Zielen, welche man mit dem letzten Spiel erreichen konnte gilt es aber auch das Zwischenmenschliche zu erwähnen. Konnte man doch endlich auch eine gewisse Kontinuität beim Nach-dem-Training-Bier erreichen. Auch hier hat das Team deutliche Fortschritte erzielt. Leider gab es hier mittlerweile auch Wartelisten wer nun Bier bringen darf. Negativ erwähnen muss man leider, dass trotz Metzgerssohn im Team nie eine Fleischplatte zugegen war. Das ist sicherlich ein Rückschlag, welcher bei der nächsten Saisonplanung berücksichtigt werden muss. Maßgebend für die positiven sportlichen Resultate waren sicherlich die folgenden Punkte

- Intensive und hochstehende Garderobengespräche nach den Trainings
- Das Analysieren von Finnischen Schweden
- Der Umtrunk mit den Tigers nach dem Spiel
- Die Elterngespräche

Danksagung
Das Trainerteam möchte sich bei den Spielern und den Eltern der Spieler für die großartige Unterstützung bedanken. Weiter möchten wir dem Verein UHT TV Wohlen und dem Vorstand unseren Dank aussprechen für die geleistete Arbeit (nicht ironisch gemeint). Dank eurer Arbeit konnten wir unser Hobby ausleben und Genießen.
Euer Trainerteam
Lucas Streit*, Remo Anderegg, Markus Salvisberg, Stefan Rindlisbacher

 

*Lugi